Vortrag mit Claus-Peter Röh

Mut zur Erziehung und zur Selbsterziehung – Mit Blick auf Individualität und Temperament

Eine Veranstaltung im Rahmen der Infotage 2017/18, organisiert von unserem Elternseminar

Wir laden Sie ganz herzlich zum öffentlichen Vortrag mit Claus-Peter Röh ein.
Er ist einer der Leiter der Pädagogischen Sektion am Goetheanum und kennt in dieser Funktion die deutsche, aber auch die internationale Welt der Waldorfpädagogik mit ihren aktuellen Fragen und Herausforderungen aus Eltern-,Schüler- und Lehrersicht.
Als erfahrener und künstlerisch-innovativer Klassenlehrer hat er die Möglichkeit an ganz konkreten Beispielen, die unterschiedlichen Perspektiven sowie die größeren Zusammenhänge der Pädagogik bzw. der Allgemeinen Menschenkunde Rudolf Steiners aufzuzeigen. Das soll an diesem Abend in ermutigender Weise und im Blick auf Selbsterziehung und Erziehung versucht werden. Dabei spielt die Frage nach dem Verhältnis von Individualität und Temperament eine besondere Rolle. Was hat es mit dem Gesichtspunkt der Temperamente auf sich? Unsere Kritiker meinen, das führe zu einseitigen Festlegungen. Aber kommen und hören Sie selbst. Waldorfpädagogik ist im eminentesten Sinne eine Initiativ-Pädagogik, die uns zum mutigen Handeln und Erkennen auffordert.

Vortrag von Claus-Peter Röh
Mittwoch, 7. März 2018 | 20:00 Uhr | Großer Festsaal

02/20/2018 | Aktuelles

Zurück