»Unterstützung für Sicherheit am Bazar«

Über die »SchUhle-mitmachen-Datenbank« konnten einige Eltern gefunden werden, die die Initiative zweier Väter und des Saaltechnik-Verantwortlichen am Bazartag 2011 unterstützten.

Das heißt: aufmerksam durch Räume und Flure gehen und beispielsweise von Mänteln verhängte Feuerlöscher befreien und für unverstellte Fluchtwege sorgen.

In der Folge entstand das »Sicherheits-Protokoll Bazar 2011« mit Vorschlägen zur Verbesserung für Veranstaltungen im Allgemeinen und für den nächsten Bazar, welches an den »Bazarkreis« und die »Technische Kommission« weitergeleitet wurde. Gemeinsam mit den Hausmeistern konnten so zwischenzeitlich kleinere sicherheitsrelevante Schwachstellen aufgespürt und behoben werden.

Auf Nachfrage aus der Verwaltung machte das ehrenamtliche Sicherheitsteam an vielen Bazaren und Sommerfesten bei seinen Rundgängen über das Gelände freundlich aber bestimmt auf mögliche Gefahrenquellen aufmerksam. Sowohl im Vorfeld der Ereignisse wie auch während der Feste selbst trugen diese Eltern – erkennbar an den orangefarbenen Armbinden – entscheidend dazu bei, die Sicherheit aller Besucher bestmöglich zu gewährleisten.

Erfreulicherweise konnte das Sicherheitsteam feststellen, dass bereits nach einem Jahr bei den meisten Beteiligten die Sensibilität was Sicherheitsfragen oder Gefahrenquellen angeht, deutlich zugenommen hatte und im Folgejahr erstaunlich wenig zu beanstanden war.

Wir hoffen, die Verantwortlichen fragen diese Eltern weiterhin rechtzeitig vor Bazar und Sommerfest an, und die Schulgemeinschaft kann noch lange von diesem ehrenamtlichen Einsatz profitieren.

weiter zu Projekt 12 »Wegweiser für das Schulgelände«
zurück zur Übersicht