LehrerInnen und Eltern gemeinsam

Die Waldorfschule lebt von der aktiven und kreativen Mitarbeit der Eltern. Sie tragen die Schule im Schulverein und gestalten das Schulleben aktiv mit.
In verschiedenen Arbeitskreisen treffen sie sich mit anderen Eltern und LehrerInnen um die Feste, Weiterbildung oder auch Konflikte an der Schule zu organisieren und zu bearbeiten.
Wie sie sich an den Kreisen beteiligen können, erfahren Sie über die Klassenlehrer und/oder direkte Ansprechpartner.

Eltern-Lehrer-Kreis (ELK)

Der ELK trifft sich einmal pro Monat montags und bespricht Themen aus dem pädagogischen, organisatorischen und strukturellen Leben der Schule. Jede Klasse ist mit zwei Eltern vertreten, Gäste sind jederzeit willkommen. Die Tagesordnung wird rechtzeitig vor jeder Sitzung über die Schulpost (link) bekannt gegeben. Die einzelnen Termine finden Sie hier Termine

Bazar-Kreis

Der Bazarkreis bereitet den jährlichen Adventsbazar vor, der immer am Samstag vor dem ersten Advent stattfindet. Der Kreis bespricht grundsätzliche Fragen zum Angebot und zur Gestaltung des Bazars. Jede Klasse ist mit zwei Eltern vertreten. Grundsätzlich kümmern sich die Klassen 1– 8 um eine feste Aktivität und/oder Verkaufsstand. Die OberstufenschülerInnen betreiben die Gastronomie.

Mobbing-Interventionskreis

Mobbing-Interventionskreis hat sich gebildet, um Mobbing-Situationen rechtzeitig als solche zu erkennen und mit den Beteiligten ins Gespräch zu kommen. Er verwendet dabei die Methode des »No Blame Approach«. Sie sieht Gespräche mit dem/r Betroffenen vor und anschließend – mit seinem/ihrem Einverständnis – die Bildung eines Unterstützerkreises. Auf direkte Schuldzuweisung wird verzichtet. Einen ersten Kontakt zu diesem Arbeitskreis vermitteln die jeweiligen KlassenlehrerInnen oder TutorInnen.

Elternseminar (ElSe)

Das Elternseminar ElSe organisiert Seminare zur Einführung in die Waldorfpädagogik für neue und zukünftige Eltern. Außerdem Vorträge zur Vertiefung der Pädagogik für die Eltern aller Klassen der Schule. LehrerInnen und MitarbiterInnen der Schule bestimmen gemeinsam mit einzelnen Eltern, welche Themen gesetzt werden sollen.
Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an E-Mail

Arbeitskreise für Suchtfragen und Konfliktbewältigung

Qualifizierte LehrerInnen und Eltern dieser Kreise besuchen Elternabende um präventiv aufzuklären und werden im Bedarfsfall für Eltern und in den Klassen beratend aktiv. Ansprechpartner für den Kontakt sind die KlassenlehrerInnen.

Vertrauenskreis

Vertrauenskreis berät SchülerInnen, Eltern und KollegInnen bei Konflikten innerhalb der Schule. Seine Mitglieder helfen, schwierige Gespräche vorzubereiten oder sind als außen stehende Person bei solchen Gesprächen dabei. Sie verpflichten sich zu absoluter Vertraulichkeit und Verschwiegenheit. Der Vertrauenskreis wird der von Konferenz und dem Eltern-Lehrer-Kreis gewählt. Er leistet einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Schulgemeinschaft hin zu einer konstruktiven Konfliktkultur. Kontakt zum Vertrauenskreis vermittelt das Schulbüro, Telefon 0711 / 210 02 - 0 oder E-Mail