»Pflanzenschnitt auf dem Schulgelände 2015«

Am noch recht kalten Samstag, den 14. März 2015 packten wieder viele Eltern, Lehrer und Schüler mit Tatkraft, Begeisterung und teilweise auch mit recht schwerem Gerät mit an, Ordnung auf dem Außengelände der Schule zu schaffen!

Es war eine so tolle Aktion: Rund ums Mittagshaus wurde das neu angelegte trichterförmige Beet gesäubert, wurden Zweige gekürzt, große Äste abgesägt und Dornen zurückgeschnitten. Das Beet vor dem Haupthaus sowie die Flächen vor den Holzwerkstätten befreiten wir von altem Laub, Unrat, wucherndem Gehölz und Bodendeckern. Die Kletterrose vor dem Empfang – ebenfalls fachmännisch zurückgeschnitten – treibt schon wieder prächtig aus. Auch links und rechts des Treppenaufgangs von der Haußmannstraße her wurden „Schmuddelecken” von Unkraut, Steinen, Efeu und Fremdholz frei geräumt. Den Weg zum Kindergarten „legten wir frei” und am Hang hinter dem Haupthaus ging es wieder einmal dem stachligen Brombeergestrüpp an den Kragen – durch den professionellen Einsatz eines Freischneiders und behandschuhter Helferhände!

Viele große und kleine Gärtner haben kräftig ausgelichtet, gerecht, zusammengetragen und gefegt. Dank eines unverhofft bereitgestellten Häckslers unserer Gartenfachleute genügte für die angefallenen großen Grünschnitt-Mengen der eine bestellte Container – auch eine Entlastung für den Schulhaushalt!

Das freudig entspannte Beisammensein im Mittagshaus mit einladend hergerichteten Brezeln, Kuchen und Äpfeln, Kaffee und Saft kam nach 2 Stunden gerade recht als Verschnaufpause. Planmäßig um 13:00 Uhr waren wir fertig, alle „Heinzelmänner, -frauen, und -kinder” zogen ab und auf dem Schulhof wurde es samstäglich still…

Liebe „MitmacherInnen” in Mittagshaus und auf dem Gelände: Mit durch Ihren Einsatz hat die Schule wieder ein ordentliches, gepflegtes Erscheinungsbild gewonnen und den Pflanzen wurde zu besserem Wachstum verholfen. Sicher kann man auch den finanziellen Gegenwert mit durchaus noch untertriebenen 2.000,- € beziffern, hätte man die wertvoll erbrachte Leistung in den vier Stunden fremd vergeben!

Das Geschenk des erneut gepflegten Geländes durch diese „Samstags-Arbeit” genießt die gesamte Schulgemeinschaft – nochmals ganz herzlichen Dank dafür!