Der Schulgarten

In unserem Schulgarten wird seit 1919 biologisch-dynamische Landwirtschaft betrieben.
Hier leben Ziegen, Esel und Bienen.

Von der 6. bis zur 8. Klasse lernen und arbeiten die SchülerInnen einmal wöchentlich im Schulgarten. Sie bearbeiten den Boden, kompostieren, säen, pikieren, pflanzen, ernten und verwerten die Ernte. In der 10. Klasse lernen sie Maßnahmen zur Pflanzenveredelung. Durch den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Pflanzen und Tieren werden Zusammenhänge in der Natur erkannt und durch das eigene Tun verwirklicht.

Die Früchte dieser Arbeit können am Empfang der Schule erworben werden.

Immer im Frühjahr öffnet der Schulgarten an zwei Tagen sein Tor für die gesamte Schulgemeinschaft zum Jungpflanzenmarkt. Zum Verkauf stehen Obst-, Gemüse- und Blumenpflanzen.